board

Großartige Klänge in der Limburghalle

KJO Esslingen Herbst 2018 (Foto Cathrin Dietz)

Am vergangenen Samstag gastierte das Kreisjugendorchester in der Limburghalle Weilheim.
Das aus fast 60 Musikern und Musikerinnen bestehende Auswahlorchester unter der Leitung von Julien Meisenzahl hat einen hervorragenden Ruf auch weit über die Kreisgrenzen hinaus. Zahlreiche erfolgreiche Konzertreisen und Gastkonzerte unter anderem auch vor dem Reichstag in Berlin sprechen für sich.

Im Orchester musizieren Jugendliche zwischen 15 und 27 Jahren. Sie alle stammen aus den 51 Vereinen des Kreisverbandes und müssen durch ein strenges Auswahlverfahren, um dort mitspielen zu dürfen.

Die Stadtkapelle Weilheim freut sich, dass wir zur Zeit mit Hannah Linsenmayer am Saxophon und Philipp Moll an der Klarinette gleich zwei Musiker ins KJO schicken dürfen.

Beim Konzert in der Limburghalle wurde das ganze Spektrum der Konzertanten Blasmusik auf allerhöchstem Niveau präsentiert. Eröffnet wurde das Konzert mit der Magic Ouverture, bei der die Zuhörer musikalisch in die Landschaft Vorarlbergs entführt wurden.
Mit Harry Potter and the Sorcerer`s Stone- Children`s Suite folgte ein mit Solisten prall gefülltes Arrangement und ließ ein begeistertes Publikum in die Pause.
Nach dem grandiosen Werk Ghost Ship forderte Julien Meisenzahl das Publikum auf mitzumachen und gab bei dem Konzertmarsch Pomp and Circumstance No.1 dann im Trio den Einsatz zum Mitsingen. So wurde das Stück nicht nur für die Musiker zum Erlebnis, denn im Saal erklang, mit den fast 400 Zuhörern,der wohl größte Chor, der in Weilheim je gesungen hat. 

Zum grandiosen Finale wurde noch in der Zauberer von Oz ein Tubasolo der Spitzenklasse dargeboten.
Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend mit einem begeisterten Publikum.